Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunsthandel Krause, Inh. Jochen Krause, Schmale gasse 2-4, 33602 Bielefeld (kunsthandel-krause.de) und ihren Vertragspartnern sowie auf sämtliche im Zusammenhang damit gemachten Angaben (in Schreiben, Veröffentlichungen, Preislisten, Werbeanzeigen oder in sonstiger Weise) unabhängig davon, in welcher Form diese Angaben erfolgt sind. Entgegenstehende allgemeine Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern werden nicht anerkannt. Ihre Einbeziehung in Verträge mit Kunsthandel Krause wird widersprochen. Mit Vertragsabschluss werden diese allgemeinen Geschäftsbedingungen von den Vertragspartnern von Kunsthandel Krause anerkannt.

2. Warenangebot, Vertragsabschluss

Die Warenangebote (Prospekte, Webseiten, Newsletter u. a.) von Kunsthandel Krause sind freibleibend und unverbindlich. Die dem Angebot oder der Auftragsbestätigung zugrunde liegenden Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen, sind in der Regel nur als Annäherungswerte zu verstehen, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Bildliche Darstellungen können Dekorationen enthalten, die nicht Vertragsbestandteil sind. Mit seiner Bestellung in Textform oder telefonisch gibt der Vertragspartner ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab. Kunsthandel Krause nimmt dieses Angebot durch Zusendung einer Erklärung in Textform über die Annahme des Angebotes an. Ist die bestellte Ware nicht mehr verfügbar, teilt Kunsthandel Krause dies unverzüglich mit. Der Vertragspartner ist bei Bestellung verpflichtet, vollständige und richtige Angaben zu machen. Wesentliche falsche oder unrichtige Angaben, wie z. B. fehlerhafte Adressangaben, berechtigen Kunsthandel Krause, zum Rücktritt, Kunsthandel Krause behält sich vor, Warenangebote jederzeit zu ändern.

3. Preise, Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt

Sämtliche Preisangaben verstehen sich zuzüglich der angegebenen -oder im Einzelfall mit Kunsthandel Krause abzusprechenden- anfallenden Kosten für Verpackung und Transport/Versand. Genannte Liefertermine sind unverbindlich. Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Transport/Versand, gelten nur innerhalb Deutschlands. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten unter der Domain Kunsthandel-krause.de werden alle früheren Preise und sonstigen Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung. Der Rechnungsbetrag ist, soweit nichts anderes vereinbart wird, mit Erhalt der Rechnung fällig. Verzug tritt spätestens ein, wenn nicht innerhalb von 30 Kalendertagen nach Fälligkeit und Zugang der Rechnung gezahlt wird. Der Besteller ist zur Aufrechnung mit Gegenforderungen nur berechtigt, soweit diese rechtskräftig festgestellt oder von Kunsthandel Krause anerkannt worden sind. Kunsthandel Krause behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen von Kunsthandel Krause gegen den Käufer aus dem Vertrag beglichen sind.

4. Lieferung an Kaufleute und juristische Personen

Sofern unsere Vertragspartner Kaufleute oder juristische Personen sind, gelten neben § 377 ff. HGB die nachfolgenden Bestimmungen:

a. Erweiterter Eigentumsvorbehalt

Kunsthandel Krause behält sich vor, im Falle der Nichtverfügbarkeit der vertragsgemäßen Leistung, eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung anzubieten. Kunsthandel Krause ist zu Teillieferungen berechtigt. Bei Verhinderung der Lieferung durch höhere Gewalt ist Kunsthandel Krause berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Mit Aufgabe der bestellten Ware zur Post oder zu einem Frachtunternehmer geht die Gefahr der Verschlechterung oder des Unterganges auf den Besteller über. Der Eigentumsvorbehalt gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist. Eine Verpfändung oder sonstige Belastungen noch im Eigentum von Kunsthandel Krause stehender Waren ist nicht gestattet.

b. Gewährleistung

Ansprüche der Kaufleute und juristischen Personen wegen Sachmängeln verkaufter Ware verjähren 1 Jahr ab Übernahme der Ware. Im Falle eines Mangels ist der Käufer einer Ware verpflichtet, Kunsthandel Krause für die Nacherfüllung eine angemessene Nachfrist zu setzen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Käufer nach seiner Wahl zur Herabsetzung des Kaufpreises oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Der Käufer muss offensichtliche Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 10 Tagen ab Erhalt der Ware, schriftlich anzeigen. Kunsthandel Krause steht beim Anspruch auf Nacherfüllung ein Wahlrecht auf Beseitigung des Mangels oder auf Lieferung einer mangelfreien Sache zu. Ansprüche des Käufers wegen Mängeln an der Kaufsache sind ausgeschlossen, wenn deren Fehler verursacht wurde durch unsachgemäße(n):

- Instandsetzung, Wartung oder Pflege des Kaufgegenstandes durch nicht von Kunsthandel Krause autorisierte Dritte;

- Einbau von Teilen, Zubehör oder Verbrauchsmaterialien, oder

- Nichteinhaltung von Vorschriften über Behandlung, Wartung und Pflege des Kaufgegenstandes in den Merkblättern zu Antiquitäten.

5. Lieferung, Mängelrügen von Verbrauchern

Lieferung und Versendung erfolgen auf ausdrücklichen Wunsch und Kosten des Käufers. Lieferung erfolgt per LKW entweder im Sammeltransport oder als Einzellieferung durch Kunsthandel Krause. Der Verbraucher hat bei Lieferung die Ware zu kontrollieren und Mängel bei Lieferung beim Vertreter von Kunsthandel Krause sofort anzuzeigen. Bei Reklamationen wird um Vorlage von Rechnungskopie und Lieferschein gebeten.

6. Schädlinge

Es kann eine Garantie für Schädlingsfreiheit gegeben werden, wenn das antike Möbelstück auf Kosten des Kunden mit dem geeigneten thermischen Verfahren gegen Holzschädlinge behandelt wurde. Die Behandlung erfolgt über Kunsthandel Krause. Wir liefern ausschließlich Vollholz / Massivholz –Möbel, die nicht zur Aufstellung in überheizten und zu trockenen Räumen geeignet sind.

7. Haftung

Kunsthandel Krause haftet

- für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit;

- für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Kunsthandel Krause oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen.

Sonstige Schadensersatzansprüche der Kunden gegen Kunsthandel Krause wegen Pflichtverletzung sind ausgeschlossen. Soweit die Haftung vorstehend ausgeschlossen oder eingeschränkt wurde, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Angestellten, freien Mitarbeitern, Vertretern und sonstigen Erfüllungsgehilfen von Kunsthandel Krause.

8. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort für alle Ansprüche aus dem Vertrag ist Bielefeld. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder ist Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, der Geschäftssitz von Kunsthandel Krause. Es gilt deutsches Recht. Abweichungen oder Ergänzungen zu diesen Vertragsbedingungen bedürfen zwingend der Textform. Sollten einzelne Bestimmungen aus diesen Vertragsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: Januar 2014